Breitenkopfhütte

Abseits vom Mainstream
Unser Kleinod in den Mieminger Bergen

Am ausgedehnten Westwandfuß des Breitenkopfs auf 2040 m duckt sich unsere kleine Selbstversorgerhütte unter einen riesigen Überhang. Man muss schon genau hinschauen, wenn man durch das beeindruckende Igelskar heraufkommt. Was man dann findet, ist ein echtes Juwel unter den Hochgebirgshütten.

Klein - aber fein!

Auf 4 x 4 Metern Grundfläche bietet der gemütliche Innenraum Holzherd und gut ausgestattete Küche im Erdgeschoss, sowie darüber sechs Matratzenlager mit Decken. Dazu keinen Strom, keine Dusche und garantiert kein WLAN.

Der Aufstieg von Ehrwald oder Oberleutasch über den Igelsee in das Igelskar ist ein echtes Erlebnis. Geht man doch abseits von den Massentourismusströmen durch eine noch intakte Natur. Wir hoffen, dass diese Ursprünglichkeit erhalten bleibt und nur Hüttenfreunde und Wanderer das Igelskar begehen, die diese auch zu schätzen wissen und schützen werden.

Geschichte

Im Jahr 1936 hat die Sektion Coburg die Hütte in ihre Obhut übernommen und von Grund auf saniert. Seit dieser Zeit wurde mit großem Engagement und viel Liebe dieses wirklich außergewöhnliche Refugium für Bergsteiger und Wanderer aus aller Welt in Stand gehalten.
Zu Beginn des 20. Jahrhunderts befand sich am Wandfuß des Breitenkopfes eine Unterkunft für Bergarbeiter, die im neben der Hütte gelegenen und bis 1913 betriebenen Erzbergwerkschacht gearbeitet haben.
Der Stollen direkt an der Hütte ist der höchstgelegene des ehemaligen Abbaugebietes im Igelskar.

Wichtig:

In den Wintermonaten bis April/Juni liegt in der Regel noch eine Menge Schnee. Die Hütte kann dann nur mit Schneeschuhen oder Tourenski angelaufen werden.

Im Winter besteht beim Auf- und Abstieg zur Hütte Lawinengefahr!

previous arrow
next arrow
Slider

Info kompakt :

  • reine Selbstversorgerhütte
  • Österreich/Tirol Mieminger Kette
  • Aufstieg von Ehrwald oder Oberleutasch über den Igelssee in das Igelskar
  • Matratzenlager für max. 6 Pers.
  • kein Strom
  • Brennholz muss mitgebracht werden (Brennholzlager am Beginn des Hüttenwegs im Tal)
  • Holzherd, Geschirr, Besteck und Schlafdecken vorhanden
  • Kerzen oder Gaslampen mitbringen
  • Quelle ca. 150 m unterhalb der Hütte
  • gebührenpflichtig
  • keine Reservierung möglich
  • DAV-Schlüssel ausleihen - bei jeder Sektion

 Hüttenschlüssel:

  • Die Hütte besitzt ein allgemeines DAV-Schloß.
  • Der Schlüssel kann somit bei jeder Sektion des Alpenvereins ausgeliehen werden.
  • Es kann sein, dass auch andere Hüttenbesucher Vorort sind.
  • Bei den DAV-Schlüsseln darauf achten, dass diese nicht verbogen sind, da es sonst beim Schließen des Hüttenschlosses zu Problemen kommen kann.
  • Das Anmieten der Breitenkopfhütte ist grundsätzlich nicht möglich, deswegen können keine Reservierungen erfolgen.

Sonstige Hinweise:

  • Keine Vorräte und Müll auf der Hütte zurücklassen!
  • Schäden bitte umgehend der Sektion Coburg des deutschen Alpenvereins oder dem Hüttenwart mitteilen.

bloß weg, er kommt ...

Dieses Hobby funktioniert nur mit Familie:
Hüttenwart Andreas Brockardt-Riemann  mit Nadine, Patrick und Doris.
Seit vielen Jahren hegt und pflegt er mit enormer Begeisterung 'sein' alpines Refugium und bewahrt diesen tollen Platz für uns. Generationen von Hüttenmäusen fürchten nichts mehr als seine Ankunft.


Im Igelskar sind wir nur seine Gäste


Mannschaft beim Toiletten-Neubau 2011


Gibt es noch Örtchen mit besserer Aussicht?