Präsident vor Hütte
der beste Kaiserschmarrn
derAlpen ?
previous arrow
next arrow
Slider

Die Coburger Hütte ist von Juni bis Oktober geöffnet.
Die genauen Öffnungszeiten werden ca. Mitte Mai bekanntgegeben. Es stehen 80 Schlafplätze (Lager) zur Verfügung aufgeteilt in 6er; 7er; 9er; 10er und 13er Zimmer. Weitere Infos dazu unter

Die Coburger Hütte

Unser Stück vom Paradies

Erhalt und nachhaltige Entwicklung unserer Hütte und ihrer Umgebung betrachten wir als Sektion als eine unserer zentralen Aufgaben. In den großen Erweiterungsbau 2012 haben wir viel investiert, persönlichen Einsatz genauso wie finanzielle Mittel. Es war eine notwendige, aber sanfte Modernisierung, die Charakter und Flair als Hochgebirgshütte unangetastet gelassen hat.

Idylle pur

Die Coburger Hütte (1917 m) liegt auf einem Sattel, etwa 250 Meter über dem idyllischen Seebensee am Rand eines romantischen Hochtals. Einzigartig ist der Blick über den Seebensee, wenn sich das gegenüberliegende Zugspitzmassiv im klaren Bergwasser spiegelt. Etwas höher versteckt sich der geheimnisvolle Drachensee am Fuß mächtiger Felswände. Umrahmt wird die Hütte von majestätischen Gipfeln: Sonnenspitze, Drachenkopf, Marienbergspitze, Grünstein, Tajaköpfe und Griesspitzen gruppieren sich zu einer grandiosen Bergkulisse und bieten viel Spielraum für alpine Aktivitäten.

Alpin aktiv

Die umliegenden Gipfel laden zu einfachen bis alpin anspruchsvollen Wanderungen ein. Den ambitionierten Berggeher begeistern die Rundtouren um Tajakopf und Grünstein oder die Übergänge zu anderen Hütten. In unmittelbarer Umgebung der Hütte gibt es mehrere sehr attraktive Klettersteige unterschiedlichster Schwierigkeitsgrade. Und auch die Kletterer kommen auf ihre Kosten: Gerade in den letzten Jahren sind hier zahlreiche Neutouren entstanden, die speziell für Einsteiger ins alpine Klettern geeignet sind.

Spannende Kooperation

Neue Wege geht die Sektion in der Kooperation mit der Coburger Hochschule. Im Rahmen eines Studienprojektes der Fakultät für Bauingenieurwesen wurde der Steig Hoher Gang von Ehrwald zum Seebensee saniert.
Die Begeisterung der Studierenden fürs alpine Umfeld war so groß, dass daraus eine Patenschaft für den Steig und wohl auch eine dauerhafte Zusammenarbeit erwächst, die die Arbeit unseres Hütten- und Wegeteams nachhaltig unterstützen wird.

Die Fakten:

  • Schutzhütte der Kategorie I
  • 85 Schlafplätze in verschieden großen Lagern
  • 10 Lager im frei zugänglichen Winterraum
  • gemütliche Gasträume mit Kachelofen
  • große Terrasse mit ca. 200 Plätzen
  • 2012 neu renovierte Sanitär- und Waschräume mit 2 Duschen
  • moderner Trockenraum
  • Schulungsraum für bis zu 20 Personen
  • umweltfreundliche Energieversorgung durch modernes Blockheizkraftwerk auf Pflanzenölbasis, ergänzt durch eine
  • Photovoltaikanlage
  • Öffnungszeiten: Ende Mai bis Anfang Oktober (je nach Witterung)

Familie Schranz - Hüttenwirte seit 1988:
Christian, Friedrich, Reingard und Jürgen mit Hund Kara.

Mehr Infos zu Aktivitäten rund um die Coburger Hütte

Weitere Infos

Schriftführer und seit Jahren Hüttenwart: Ralph Ströhla Ausgewiesener Sangeskünstler und auf der Hütte nie ohne seine Klampfe